Origami Papier

Wir werden sehr oft gefragt: “Benötige ich überhaupt Origami Papier oder kann ich auch ganz gewöhnliches Papier verwenden?” Die Antwort ist sehr einfach, du benötigst natürlich kein besonderes Material, aber es kann die Arbeit sehr vereinfachen. Das spezielle Papier für Origami wird oft auch „Kami“ (kommt aus dem Japanischen und bedeutet Papier) genannt. Die Grösse variert dabei von 2,5 cm bis an 25 cm und auch noch grösser. Es kommt in vielen verschiedenen Farben und ist dünner als normales Papier. Die Breite ermöglicht die einfachere Handhabung. Aber wie schon gesagt ein normales Blatt kann genauso gut verwendet werden.

Wer es gerne ganz traditionell mag, der kann das historische papier aus Japan verwenden. Dort wird dieses Washi genannt und ist auch in Deutschland in vielen Online Shops zu finden. Washi ist generell härter als normales papier und wird in Japan sehr oft in der traditionellen Kunst verwendet.

Andere Papiere die ihr nutzen könnt nennen sich hanji, gampi, unryu, lokta, kozo, saa und abaca diese sind alle unterschiedlich und manche bekannt für eine besonders gute Stärke.

Oft wird auch einfach papier Geld aus verschiedenen Ländern verwendet. Die Färbung des Geldes gibt den Objekten dann einen gewissen Touch. Diese Vorgehensweise wird auch Dollar Origami oder Money Origami genannt.

Die Anschaffung für das Origami Papier kann also ganz schön ins Geld gehen. Die meisten verwenden aus diesem Grund auch lieber ganz normales Papier. Meiner Meinung nach funktioniert dieses fast genauso gut.

No related posts.

Leave a Reply